Logo
Ein Bild einer schwarzen Ziege
Ziegen als Haustiere gibt es schon seid etwa 10.000 Jahre und wurden zuerst in Vorderasien domestiziert. Ziegen sind Herdentiere und sollten mindestens zu zweit gehalten werden, damit sie nicht zu einsam werden. Viele Menschen wissen nicht, dass Ziegen gerne herumtollen und sich streicheln lassen, wenn sie sich erst mal an den Menschen gewöhnt haben. Vergessen ist auch die Tatsache, dass sie einst, wenn keine größeren Tiere zur Verfügung standen, Kutschen und sogar Pflüge gezogen haben. Sie sind sehr robuste Tiere und haben nur eine Schwachstelle - die Hufe. Die Hufe sollten regelmäßig kontrolliert werden und wenn es nötig wird, sollte man die Klauen schneiden lassen. Hauptnahrungsmittel, besonders in der Winterzeit, ist das Heu. An sonsten fressen sie Gras und Blätter. Sie sind wahre Ausbruchsexperten und Kletterkünstler, weshalb man immer darauf achten sollte, dass man morsche Kletterhilfen und Holzzäune rechtzeitig ersetzt.
Eine Ziege in in die Baggerschaufel eines Traktors geklettert ist
Auch wenn die Tiere Licht und das Freie lieben und selbst Schnee ihnen nichts anhaben kann, freuen sie sich trotzdem, wenn sie einen trocknen und warmen Bereich aufsuchen können.

Daher hat sich unser Verein dazu entschlossen, dem Gnadenhof von Christian Schuldt ein neues Ziegenhäuschen zu spendieren.
Bild auf dem 3 Männer am Aufbau des Ziegenhauschens arbeiten
Als Basis dient eine, eigentlich als Kinderspielhaus konzipierte, Holzhütte. Das hat schon den Vorteil, dass es keine scharfen Kanten gibt und dass sich das Häuschen durch die niedrige Deckenhöhe etwas schneller aufwärmen kann. Auch ist so ein Haus wieder leicht auseinander-zubauen und somit transportabel. Falls es den Ziegen in der Hütte zu dunkel wird, sorgt ein weiterer Modulanbau dafür, dass die Ziegen eine hübsche überdachte Terrasse ihr eigen nennen können, um trocken in die Weite schauen zu können. Eine Dacheindeckung mit Dachpappe und ein paar helfende, mit Pinseln und Farbe bewaffnete, Hände werden dafür sorgen, dass dieses Projekt nicht nur bei den Ziegen Anklang finden wird.

Dies ist unser Dank an die Ziegen allgemein, für etwa 10.000 Jahre Koexistenz, während denen sie uns Ziegenhaar, -milch, -leder und -fleisch spendeten und unser Leben durch ihr Wesen bereicherten.
Zweites Bild auf dem 3 Männer am Aufbau des Ziegenhauschens arbeiten